Freitag, 29. Juni 2007

16. Juni 2007 Mamas Wanderung

Da Robert und Mama heute zu den Conunndrum Hot-Springs in den Bergen wanderten, schreiben sie den Bericht für mich. Juhui ich habe heute FREI!!!!!!!

Schon Frühmorgens haben wir ein plattes Rad beim Wohnwagen von Robert entdeckt. Robert versuchte die Schrauben am Rad zu öffnen, doch die waren von der Meeresluft in Mexico etwas verrostet. Also müssen wir eine andere Lösung finden. Tom hatte eine Luftpumpe, wunderbar.
Um 11Uhr endlich am Ausgangsort auf 2600m.ü.M. für die Wanderung angekommen, machten wir uns mit 7 Liter Wasser und Verpflegung auf die Socken. Der Himmel war etwas bedeckt, so war es sehr angenehm zum Laufen. 14km ist es bis zu den heissen Quellen und über 800 Metern Höhenunterschied. Nach 2/3 der Strecke gelaufen, kam ein Bach, über der nur ein Baumstamm gelegt wurde. Da meine Balance nicht sehr gut ist, beschloss ich die Schuhe auszuziehen und ins kalte Wasser zuspringen, dabei zeriss ich mir meine Hose. Robert hatte seine Wanderstöcke dabei, so konnte er ohne Probleme mit trockenen Füssen den Bach überqueren. Noch weitere kleinere Bäche folgten. Irgendwann habe ich mir die Schuhe nicht mehr angezogen, ich fand es so schön Barfuss im Wald zulaufen.
Um 16:30 Uhr sind wir endlich in der heissen Quelle auf über 3500m.ü.M angekommen. Eine Traumkulisse mit lauter 4000 Bergen rund um uns mitten in den Rocky-Mountains!!!!
Nach einem kurzen erholsamen Bad in dem heissen Wasser und einer kleinen leckeren Zwischenverpflegung, selbst gemachter Truthahnbraten von Robert, machten wir uns eine knappe Stunde später wieder parat zum Abstieg. Die ersten Bachüberquerungen gingen ohne Probleme. Die Bäume im Wald rochen so wunderbar und überall diese kleinen schönen bunten Blumen. Wir bemerkten noch nicht, dass der Wasserstand zugenommen hat. „Ohweiha“ beim grossen Bach angekommen sah es etwas anders aus. Robert balancierte auf den Baum zum anderen Ufer. Ich zog meine Schuhe und Socken aus und hängte sie mir um den Hals. Das Wasser war sehr kalt. Auf einmal spürte ich meine Füsse nicht mehr, ich war fast am anderen Ufer, doch meine Kräfte liessen auf einmal nach. Robert fischte mich aus dem kalten Bach!!!
Nach kurzer Erholung wanderten wir weiter Richtung Tal. Da ein Bär!!! Schnell versteckte ich mich hinter Robert und fand sofort die Kamera im Rucksack. Wau, was für ein schönes Tier. Ich ass m&m’s, vielleicht habe ich ihn damit angelockt? Unsere 7Liter Wasser haben wir nun getrunken. Es ist sehr trocken hier in Colorado. Die Dämmerung kam und es wurde immer dunkler. Nun fanden meine Augen den Weg nicht mehr. Robert übernahm die Führung. Da er immer noch seine Wanderstöcke hatte, gaben sie ihm einen guten halt den Weg hinunter. Ich orientierte mich an seinen hellen Schuhen. Wir hatten beide Durst und wussten dass wir zu spät unterwegs waren. Ups, ein Fehltritt von mir, ich sackte zusammen. Jetzt habe ich mir den linken Fussknöchel verstaucht! Rund eine Stunde später sind wir gegen 22:30 Uhr müde, sehr durstig und mit schmerzendem Fuss beim Parkplatz angekommen. Zum Glück fanden wir Wasser im Auto. Jasmine, Carol und Tom warteten auf uns, und waren froh, dass wir gesund und munter wieder zurück gekommen sind.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hey jasmine
ich finde es voll toll was du so erlebst! ich freu mich auf das neue schulejahr, dan bist du wider hir, dass finde ich schön. ich vermiss dich. schreibst du keine mails mehr? oder hast du meine nicht bekommen? ich vermiss dich mega. knuddel tanja
ps: im neuen schulejahr haben wir ein paar kurse zusammen.
pps: wann seit ihr zurück?

Jasmine's Tagebuch 2 hat gesagt…

Hallo Tanja
Sorry, das ich keine Emails geschrieben habe, doch immmomment ist viel los mit packen und all dem. Nein, ich habe keine Email von dir bekommen, Kannst du sie mir nochmals schicken? ICh freue mich schon riesig euch alle wieder zu sehen. Wir kommen bald nachhause, doch es wird uns noch ein paar tage nehmen alles wieder auszupacken und uns an die Zeitumstellung zu gewoehnen!!! ICh freue mich schon auf die Kurse mit dir, welche sind es? VIele liebe Gruesse aus Amerika Jasmine Knuddel I MISS YOU

Anonym hat gesagt…

hallo jasmine
ich schike dir gehrnen die mails nochmals. ich freu mich auch auf die kurse mit dir, es sind kunst und werken.
knuddel
tanja